Ihr Ratgeber für Herz, Kreislauf und Blutgefäße

Untersuchungen bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Der Arzt muss Ursachen, Art und Schweregrad einer Erkrankung abschätzen, um beurteilen zu können, welche Therapie sich am besten eignet. Dazu sind einige Untersuchungen notwendig. Die Kombination der Untersuchungsbefunde liefert ein detailliertes Gesamtbild über eine Erkrankung.

Grundlegende Untersuchungen sind die Erhebung der Krankengeschichte, die körperliche Untersuchung, Blutdruckmessung, Laboruntersuchungen und das EKG. Weitere Untersuchungen dienen der genaueren Beurteilung der Herzstruktur- und -funktion.

Belastungs-EKG

Belastungstests

Mit Belastungstests wie Belastungs-EKG und Spiroergometrie wird geprüft, wie gut die körperliche Belastbarkeit ist und wie stark eine Herzerkrankung die Herz-Kreislauf-Funktion beeinflusst.

Blutdruckmessgerät

Blutdruckmessung

Bei einer Blutdruckmessung wird der Druck in den Arterien gemessen. Damit erhält man schnell und einfach Informationen über das Herz-Kreislauf-System.

Herzultraschall

Echokardiographie

Bei der Echokardiographie wird das Herz mit einem Ultraschall-Gerät untersucht. Sie ist das bedeutendste Untersuchungsverfahren für die Beurteilung von Herzstruktur und -funktion.

EKG-Elektroden

Elektrokardiographie (EKG)

Ein EKG (Elektrokardiogramm) zeichnet die elektrische Aktivität des Herzens als so genannte „Herzstromkurve“ auf.

Elektrophysiologische Untersuchung

Elektrophysiologische Untersuchung (EPU)

Bei der elektrophysiologischen Untersuchung wird ein EKG direkt aus dem Herzen abgeleitet. Damit kann der Arzt die genaue Ursache und den Ursprungsort von Herzrhythmusstörungen ermitteln.

Herzkatheter-Untersuchung

Herzkatheteruntersuchung

Beim Herzkatheter werden das Herz und die Herzkranzgefäße mit Hilfe von Röntgenstrahlen und Kontrastmittel dargestellt. Die Herzkatheter-Untersuchung dient häufig nicht nur der Diagnostik, sondern wird auch gleich zur Behandlung eingesetzt.

Erhebung der Krankengeschichte

Krankengeschichte

Damit der Arzt sich ein detailliertes Bild zu Ihren Beschwerden, Vorerkrankungen und Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen machen kann, stellt er verschiedene Fragen zur Krankengeschichte.

Körperliche Untersuchung mit dem Stethoskop

Körperliche Untersuchung

Die sorgfältige körperliche Untersuchung mit Abhören von Herz und Lunge liefert wichtige Informationen zum Vorliegen einer Herz-Kreislauf-Erkrankung.

Laboruntersuchung

Laboruntersuchungen

Mit Laboruntersuchungen wird überprüft, ob die verschiedenen Organsysteme richtig arbeiten. Außerdem kann im Blut nach Hinweisen für verschiedene Herzerkrankungen und ihre möglichen Ursachen und Risikofaktoren gesucht werden.

Kernspintomographie des Herzens

Magnetresonanztomographie (MRT) - Kernspintomographie

Bei einer Magnetresonanztomographie werden genaue Schichtaufnahmen des Körpers gemacht. Dabei kann man sehr detailliert das Aussehen und die Funktion des Herzens untersuchen.

Röntgenaufnahme eines gesunden Herzens

Röntgenuntersuchung des Brustkorbs

Bei der Röntgenuntersuchung des Brustkorbs werden Herz, Lunge, Zwerchfell und Skelett mit Hilfe von Röntgenstrahlen dargestellt. Mit der Untersuchung kann der Arzt u. a. feststellen, ob das Herz vergrößert ist.

 

Fotos: Image provided courtesy of Boston Scientific. © 2012 Boston Scientific Corporation or its affiliates. All rights reserved (Krankengeschichte); Bionerd (Magnetresonanztomographie).