Ihr Ratgeber für Herz, Kreislauf und Blutgefäße

Herz und Reisen: Unterwegs mit einem ICD oder CRT

Reisen mit Herz und VerstandDer lang ersehnte Sommer ist endlich da! Nach Monaten in Schnee und Eis versetzen uns die heißen Temperaturen in Urlaubslaune. Wer träumt da nicht von einem schattigen Plätzchen unter Palmen, von Meeresrauschen, einer Runde Schwimmen im kühlen Pool oder einem Eis in einem kleinen italienischen Café?

Vielleicht fragen Sie sich, ob Sie Ihre Urlaubswünsche verwirklichen können, obwohl Sie herzkrank sind und möglicherweise ein implantierbares Therapiesystem tragen. Dies sind zum Beispiel ein Defi (implantierbarer Kardioverter-Defibrillator - ICD) oder ein Herzinsuffizienz-Therapiesystem (Kardiale Resynchronisationstherapie - CRT) tragen.

Falls Sie nicht vorhaben, im Hochsommer mit dem Rucksack durch Asien zu trampen, oder zum Bergsteigen nach Nepal zu fliegen, stehen die Chancen gut, dass Sie zumindest einige Ihrer Vorstellungen von einem angenehmen Urlaub in die Tat umsetzen können. Denn grundsätzlich ist nichts dagegen einzuwenden, dass Sie verreisen, solange Sie es selber nicht als zu große Strapaze empfinden und aktuell auch nicht an ausgeprägten gesundheitlichen Störungen leiden.

Eine kluge Wahl des Urlaubsortes, eine gute Planung und Vorbereitung sind das Wichtigste.

Wir sagen Ihnen, was Sie vor und während der Reise beachten sollten: Damit Ihr Urlaub eine Erholung wird und Sie sich an Sonne und mehr wirklich freuen können...

Vorbereitung vor dem Urlaub

Unterwegs zum Urlaubsort

Im Urlaub

Wann sollten Sie besser zuhause bleiben?

Zurück zu "Leben mit implantiertem Therapiesystem"