Ihr Ratgeber für Herz, Kreislauf und Blutgefäße

Innovation - Fortschritte der Medizintechnik

Die implantierbaren Therapiesysteme bei Herzerkrankungen werden immer kleiner und leistungsfähiger. Kontinuierliche Forschung und technischer Fortschritt sowie gewissenhafte Qualitätssicherung bilden die Voraussetzungen, um hochwertige und sichere Geräte zum Wohl der Patienten zu entwickeln.

Eine moderne Datenübermittlung bei der Nachsorge kann Ihnen heute viele Arztbesuche ersparen. Lesen Sie, wie der Arzt Ihr Herz und Therapiesystem per Telekardiologie und überwacht, ohne dass Sie vorstellig werden müssen.

 

Telekardiologie

Telekardiologie

Mit der Telekardiologie - der Übertragung wichtiger "Herzdaten" über Mobilfunknetz, Internet oder Telefonleitung an den Arzt - wird die räumliche Distanz zwischen Arzt und Patient überbrückt.
Fernüberwachung bei Herzkrankheiten

Fernabfrage

Fernabfrage

Implantierbare Therapiesysteme wie z.B. ein Herzschrittmacher müssen ständig überprüft werden. Mit der Telekardiologie kann der Zustand des Therapiesystems und das Herz des Patienten überwacht werden, auch wenn der Patient zuhause oder unterwegs ist.
Ein Beispiel zur Herzkontrolle aus der Ferne

Geschichtliche Entwicklung

Geschichtliche Entwicklung

Implantierte Therapiesysteme für das Herz wie beispielsweise Herzschrittmacher sind kleine, computergesteuerte Geräte und von außen kaum sichtbar. Sie können von außen per Telemetrie abgefragt und an die Bedürfnisse des Patienten angepasst werden. Bis dieser Stand der Technik erreicht war, war es jedoch ein langer Weg.
Zur Geschichte von Herzschrittmacher, ICD und CRT

Ultraflach und leistungsstark

Fast drei Viertel der Patienten machen sich Gedanken über die Funktionsdauer ihres ICDs. Die gute Nachricht: Implantierte Defibrillatoren sind langlebiger und sicherer geworden. Eine neue Batterietechnologie verlängert die Funktionsdauer der Geräte deutlich.
Wie wichtig ist die Funktionsdauer von ICD?

Wissenswertes zum Medikamente-beschichteten Ballonkatheter

Diese Ballonkatheter sind mit einem speziellen Medikament beschichtet. Der Wirkstoff wird von der Ballonoberfläche direkt in die Gefäßwand abgegeben und unterdrückt dort überschüssiges Gewebswachstum.
Wo werden Medikamente-beschichteter Ballonkatheter eingesetzt?

Herzkatheter im Einsatz

Moderne minimalinvasive Behandlungen bei Herzinfarkt mittels Herzkatheter sind minimalinvasiv. Es ist weder eine Vollnarkose noch ein großer operativer Eingriff nötig. Häufig kann die Behandlung direkt bei einer Herzkatheteruntersuchung durchgeführt werden.
Herzkatheterbehandlung

Mit Miniatur-Werkzeugen gegen verengte und verstopfte Blutgefäße

Miniaturisierung der Gefäßmedizin

Thrombektomie und Atherektomie: Per Katheter können  Blutgerinnseln nach einer Thrombose oder  Ablagerungen an der Wand von Arterien entfernt werden.
Entfernung von Blutgerinnseln und Ablagerungen

Moderne Bildgebung

Manchmal ist es notwendig, dass sich der Arzt buchstäblich ein Bild vom Herzen und den dazugehörigen Blutgefäßen macht, um der Ursache von Herzproblemen auf den Grund zu gehen.
Welche modernen Methoden gibt es, um Erkrankungen des Herzens abzubilden?

 

zurück zum Magazin