Ihr Ratgeber für Herz, Kreislauf und Blutgefäße

Notruf

Kommen Sie zu einem Notfall, sollten Sie möglichst schnell professionelle Hilfe rufen. Bedenken Sie: Sicherheit geht vor! Nach einem Verkehrsunfall z. B. sollten Sie zunächst die Unfallstelle absichern.

  • 112: Einheitliche Notrufnummer (Festnetz und Handy: ohne Vorwahl)
  • 19222: Rettungsleitstelle in Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz (Festnetz: ohne Vorwahl, Handy: mit Vorwahl)
  • 110: Polizei (Festnetz und Handy: ohne Vorwahl)

Wo geschah es?

  • Machen Sie möglichst genaue Angaben über den Notfallort: Ort, Straße, Hausnummer, etc.

Was geschah?

  • Beschreiben Sie die Notfallsituation kurz, damit die Rettungsleitstelle alle erforderlichen Maßnahmen einleiten kann.

Wie viele Verletzte?

  • Geben Sie die Anzahl der betroffenen Personen an, damit genug Kranken- und Rettungswagen zum Transport der Verletzten kommen.

Welche Art von Verletzungen?

  • Weisen Sie auf lebensbedrohliche Verletzungen hin, damit ggf. der Notarzt angefordert wird.

Warten auf Rückfragen

  • Denken Sie daran: Das Gespräch wird immer von der Leitstelle beendet; sie hilft Ihnen auch bei der Schilderung des Notfalls.

 

zurück zu „Im Notfall“

zurück zu Rat & Hilfe