Ihr Ratgeber für Herz, Kreislauf und Blutgefäße

Selbsthilfegruppen unterstützen

Selbsthilfegruppen unterstützen Sie

Der Informationsbedarf über Defibrillatoren, Herzschrittmacher oder andere implantierte Therapiesysteme ist unter den Betroffenen groß. Aber Sie sind nicht allein! Viele Selbsthilfegruppen organisieren Informationsveranstaltungen zu medizinischen,  psychischen und sozialen Aspekten bei chronischen Herzkreislauferkrankungen. Darüber hinaus können Betroffene sich mit Menschen in ähnlichen Lebenssituationen ins Gespräch kommen und von dem reichen Erfahrungsschatz anderer profitieren.

Wir haben für Sie Vertreter verschiedener Selbsthilfegruppen zu ihren persönlichen Erfahrungen mit  ihrem implantierten Therapiesystem befragt.

Lesen Sie hier ein Gespräch mit Karl-Heinz Westphal und Peter Esterl von Defibrillator (ICD) Deutschland e. V., dem Bundesverband der Defi (ICD) Selbsthilfegruppen. Sie schildern ihr Leben mit dem Defibrillator und geben Tipps für andere Betroffene.

Für Sie zum Nachhören:  Frau Däne, erste Vorsitzende der Defi-Liga e.V., schildert, wie der Kontakt in der Selbsthilfegruppe ihr dabei geholfen hat, sich eine positive Sicht auf den Alltag zu erarbeiten.

Schnuppern Sie doch einmal in eine Informationsveranstaltung einer Selbsthilfegruppe hinein. Kardionet hat sich bei der Jahrestagung der Defi-Liga Münster 2012 für Sie umgehört.

Zurück zu "Leben mit implantiertem Therapiesystem"