Dr. med. Martin Desaga

Aus- und Weiterbildung

  • 1984 – 1990 Studium der Humanmedizin an der Ruhr-Universität Bochum, der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, der University of Otago, Dunedin / Neuseeland und der Freien Universität Berlin
  • 1990 –1991 AiP am Universitätsklinikum Rudolf Virchow Berlin Wedding (Infektiologie) und am Krankenhaus Spandau (Gastroenterologie)
  • 1992 Approbation
  • 1993 Promotion (Institut für Pharmakologie FU Berlin)
  • 1992 – 1993 Assistenzarzt am Krankenhaus Spandau (Gastroenterologie)
  • 1994 – 2000 Deutsches Herzzentrum Berlin und Charité Campus Virchow-Klinikum Abteilung für Kardiologie
  • 1997 Facharzt Innere Medizin
  • 1998 Gebietsbezeichnung Kardiologie
  • 1999 Ernennung zum Funktionsoberarzt
  • 2001 Leitender Oberarzt der Abteilung für Innere Medizin/Kardiologie des Klinikums Dachau der Amperkliniken AG
  • Tätigkeit als Kardiologe in der Kardiologischen Praxis im GZ Karlsfeld

Wissenschaftliche und klinische Schwerpunkte

  • Interventionelle Kardiologie
  • Schrittmacher- und Defibrillator-Implantationen
  • Diagnostik und Therapie der schweren Herzinsuffizienz
  • Implantation von biventrikulären Systemen
  • Interventionelle Angiologie
  • Herzklappenerkrankungen
  • Krankenhausmanagement

Mitglied folgender Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
  • Europäische Gesellschaft für Kardiologie
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
  • Bund Deutscher Internisten
  • Über diesen Artikel

    Autor: Redaktion
    Aktualisierung: 20. 6. 2018

    Bildnachweise:

    • Titelbild © Marko Greitschus / pixelio.de
    • Porträts privat