Dr. med Ralf Langhoff

Aus- und Weiterbildung

1997 – 2014

Gefäßzentrum Berlin / Medizinische Klinik am Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) und am Sankt Gertrauden Krankenhaus (SGK), Akademische Lehrkrankenhäuser der Humboldt-Universität Berlin / Charité, 10362 und 10713 Berlin

  • Chefarzt Angiologie am Sankt Gertrauden-Krankenhaus (Zentrum für Gefäßmedizin Berlin-Wilmersdorf) (seit 2013)
  • Leitender Oberarzt für Innere Med./Angiologie am KEH (seit 2001)
  • Angiolog. Konsiliarzt der Charité CVK am CC11 der Charité (seit 2010)
  • Vorstandsmitglied Europäische Stiftung für Vaskuläre Medizin (seit 2010)
  • Leiter des Arbeitsbereiches für Interventionelle Angiologie am Gefäßzentrum Berlin (seit 2001)
  • Leiter des Arbeitsbereiches klinische Mikrozirkulation (seit 2001)
  • Leiter des gentechnologischen Arbeitsbereiches am KEH: Therapeutische Angioneogenese bis 2008
  • 2006 und 2011 Zertifizierung des Gefäßzentrums Berlin am KEH
  • Aktive Gremienarbeit in der Deutschen Gesellschaft für Angiologie (DGA), seit 2012 stellvertretender Vorsitzender der Sektion Interventionelle Angiologie
  • seit 2012 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats für Qualitätssicherung in der Angiologie der DGA (EMIL-Science)
  • seit 2013 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats Kardionet
  • Studienkoordinator (klinikintern) und PI zahlreicher kardiologischer / angiologischer Multizenterstudien
  • Mitaufbau der medizinischen Intensivstation und der Stroke Unit am KEH
  • Ausbildung in der angiologischen Funktionsdiagnostik seit 1997
  • Ausbildung in der kardiologischen Funktionsdiagnostik (Echo, TEE,) seit 1993

2001

Anerkennung als Angiologe

1993 – 1997

Sankt Gertrauden-Krankenhaus Berlin, Abteilung für Kardiologie und intern. Intensivmedizin, Akademisches Lehrkrankenhaus der Freien Universität, 10713 Berlin

  • Assistenzarzt
  • Allgemeininternistische Grundausbildung, Kardiologie, Intensivmedizin

1986 – 1993

Freie Universität Berlin: Studium der Humanmedizin

1995

Approbation; Promotion: magna cum laude

1999

Anerkennung als Facharzt für Innere Medizin

Wissenschaftliche und klinische Schwerpunkte

  • Klinischer Schwerpunkt liegt in der katheterinterventionellen Therapie von Durchblutungsstörungen
  • Einsatz aller modernen technischen Verfahren und Medikalprodukten - Innovationsbegleitung
  • persönliche Erfahrung: ≥ 15.000 Interventionen (extra-, intracraniell, aortal, infrainguinal, crural, renal, visceral, prothetische Gefäße, venös incl. Laser-, Kryo-, Stent-, Stentgraft-, Atherektomie-, Embolisationstherapie und Aneurysmaausschaltung)
  • Durchführung von klinischen Studien zur arteriellen Verschlusskrankheit (prospektiv, randomisierte Phase III Studien)
  • Mitarbeit in mehreren Gremien zur Qualitätssicherung in der Angiologie und interventionellen Therapie (Carotisstenting, AVK)
  • Mitglied der Steuergruppe der S3 Leitlinie Carotisstenose
  • aktuell wissenschaftliche Arbeiten in enger Kooperation mit der Charité CVK am CC11 - Grundlagenforschung zur Zellbiologie

Mitglied folgender Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Angiologie (DGA)
  • International Society of Endovascular Specialists (ISES)
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)

Homepage des Gefäßzentrums Berlin

Homepage des Sankt Gertrauden-Krankenhauses

  • Über diesen Artikel

    Autor: Redaktion
    Aktualisierung: 20. 6. 2018

    Bildnachweise:

    • Titelbild © Marko Greitschus / pixelio.de
    • Porträts privat