Ihr Herz-Kreislauf-Portal

Leben mit einer Herz-Kreislauf-Erkrankung

Eine Herz-Kreislauf-Erkrankung bedeutet heute nicht mehr automatisch den Verlust von Lebensqualität. Je nach Erkrankung und Behandlung gibt es jedoch einiges zu beachten. In den folgenden Rubriken finden Sie alles, was Sie wissen müssen, um Ihr Leben mit Erkrankung gut zu gestalten.

  • Wichtige Regeln für den Alltag

    Ganz oben steht immer eine gesunde Lebensführung. Dazu zählen eine ausgewogene Ernährung und das Meiden oder Minimieren von Risikofaktoren (z. B. Übergewicht, Rauchen, Stress). Moderater, der Herzkrankheit angepasster Sport ist ebenfalls empfehlenswert. Sprechen Sie aber unbedingt mit Ihrem Arzt, denn manche Krankheitsbilder wie z. B. die Herzinsuffizienz, verbieten körperlich anstrengende Betätigungen.

    Darüber hinaus ist bei medikamentöser Behandlung die regelmäßige Einnahme der Medikamente wichtig – auch wenn sich kaum oder keine Beschwerden mehr zeigen. Bei regelmäßigen Untersuchungen können Verschlechterungen oder Folgeprobleme rasch erkannt und zeitnah therapiert werden.

    Insbesondere für Patienten, die bereits einen durch eine Herzrhythmusstörung ausgelösten Bewusstseinsverlust erlitten haben, gibt es ein paar weitere Einschränkungen, die Sie beachten sollten, damit Sie sich nicht verletzen bzw. sich selbst oder andere Menschen gefährden. Eine erneute Bewusstlosigkeit – und sei sie auch nur wenige Sekunden lang – kann gefährlich werden, wenn Sie beispielsweise allein Auto fahren, schwimmen oder wenn Sie auf eine Leiter steigen. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob Sie Auto fahren dürfen!

Für das Leben mit implantiertem Therapiesystem gilt es zusätzliche Dinge zu beachten.

  • Über diesen Artikel

    Autor: Redaktion

    Aktualisierung: 16.10.2019

    Bildnachweis: Titelbild © magicpen / pixelio.de