Ihr Herz-Kreislauf-Portal

Mann schaut fragend. Was ist an einem auflösbaren Herzschrittmacher gut? © Tumisu / Pixabay

Was ist an einem auflösbaren Herzschrittmacher gut? © Tumisu / Pixabay

Auflösbarer Herzschrittmacher

US-amerikanische Forscher haben einen Herzschrittmacher entwickelt, der sich innerhalb weniger Wochen im Körper auflöst. Hülle und Formteile bestehen aus einem speziellen Polyurethan, die elektronischen Teile aus Molybdän, das so langsam zerfällt, dass keine toxische Konzentration im Blut entsteht. Eine Batterie gibt es nicht, Energie erhält der Schrittmacher drahtlos über eine Antenne. Da das hauchdünne Gerät direkt auf den Herzmuskel geklebt wird, entfallen auch die sonst üblichen Elektroden.

Normalerweise soll ein Herzschrittmacher ja ein Leben lang das Herz in Takt halten. Wozu ist also eine sich auflösende Version gut? Gelegentlich ist es nach einer Herzoperation nötig, den Herzschlag zu überwachen und gegebenenfalls unterstützend einzugreifen, bis sich der Herzmuskel erholt hat. Für diese Fälle könnte das kleine Gerät durchaus hilfreich sein.