Ihr Herz-Kreislauf-Portal

Glossar: Wichtige Begriffe rund um Herz und Kreislauf

Hier finden Sie wichtige Begriffe rund um Herz und Kreislauf.

Echokardiographie

Ultraschalluntersuchung des Herzens, mit der die Strukturen des Herzens auf einem Bildschirm sichtbar gemacht werden. Schmerzlose Untersuchung ohne Strahlenbelastung. Mehr dazu hier.

EF, Ejektionsfraktion

siehe Auswurffraktion

Elektrokardiogramm (EKG)

Ein EKG zeichnet die elektrischen Herzaktionen auf und gibt sie als Kurven wieder. Die elektrischen Impulse werden mit Hilfe von Elektroden (Metallplättchen) abgeleitet. Die Elektroden werden dazu auf den Armen, Beinen und dem Brustkorb angebracht.

Embolie

teilweiser (partieller) oder vollständiger Verschluss eines Gefäßes durch körpereigenes (z. B. Blutgerinnsel, da an einer anderen Stelle im Körper entstand) oder körperfremdes eingeschwemmtes Material (Embolus). (siehe auch Thrombose).

Endarteriektomie

Wenn die sich in einer Arterie gebildete Ablagerungen den Blutdurchfluss stark behindern, kann das Gefäß chirurgisch geöffnet werden, um die atherosklerotischen Plaques zu entfernen. Am bekanntesten ist die Carotis-Endarteriektomie. Hat sich auf der Engstelle schon ein Blutgerinnsel (Thrombus) gebildet, der bei dem Eingriff mit entfernt werden muss, spricht man von einer Thrombendarteriektomie (TEA). Die minimal-invasive Variante der Plaque-Entfernung ist die Atherektomie mittels Katheter.

Endokard

Das Endokard ist eine dünne Gewebeschicht, die als glatte Innenhaut die gesamte innere Oberfläche des Herzens bedeckt.

Endothel

Das Endothel ist eine Zellschicht an der Innenfläche der Blut- und Lymphgefäße. Zusammen mit einer darunter liegenden Schicht elastischer Fasern bilden sie die Tunica intima.

Endovaskuläre Therapie

Eingriffe im Blutgefäß, auch endovaskuläre Eingriffe genannt, umfassen eine Gruppe an Behandlungsverfahren, bei der Passage-Hindernisse in Blutgefäßen (Stenosen) bei Atherosklerose ohne Operation (per Katheter) beseitigt werden. Abkürzung: EVAR (engl.: endovascular aortic repair)

Extrasystole

Während eines Herzschlag-Zyklus wechseln sich Phasen der Entspannung der Herzmuskeln (Diastole) mit Phasen der Anspannung/Kontraktion (Systole) ab. Eine Kontraktion, die zusätzlich zu den normalen Systolen erfolgt, wird Extrasystole genannt. Je nachdem, an welcher Stelle im Erregungsleitungssystem die zusätzliche Kontraktion ausgelöst wird, unterscheidet man ventrikuläre und supraventrikuläre Extrasystolen. Mehr dazu im Magazin.

  • Über diesen Artikel

    Autor: Redaktion

    Aktualisierung: 16.06.2022

    Bildnachweise:

    • Titelbild © DP-Medsystems AG
    • Illustration Endothel © DP-Medsystems AG